13s oder 20seh mit Weber ..... .

    • 13s oder 20seh mit Weber ..... .

      Hallo zusammen.

      Tja Freunde der alten Opel Kunst, was werde ich tun mit meinem Antrieb. Ich habe ja den 13s der richtig gut im Futter ist und das W 4,19'er Getriebe. Diese Kombi macht schon Spass und mich erstaunt immer wieder wie Spritzig das Auto mit dem Varajet ist. Nun habe ich ja meine 40'er Weber aus dem Golf Projekt natürlich nicht mit verkauft. Und es hat sich mal wieder zufälligerweise ergeben das ich über das große Auktionshaus bei den Kleinanzeigen die passende Ansaugbrücke für 50€ mit Versand inkl. gefunden habe, und diese für den Preis natürlich kaufen musste. Ich habe zwar nach einer Ansaugbrücke gesucht aber die große halt. Und nun lässt mich der Gedanke nicht mehr los die da reinzuhängen. Zudem wenn ich auf 2Liter gehe brauch ich verdammt viel neues Zeug. Achsen und Bremsen auf jeden fall, und somit muss dann auch das Fahrwerk neu. Das kostet mich nicht vorhandenes Geld und ich muss kein "Running System" vernichten. Daher Denke ich das ich dies angehen werde. Wann und Wie wird sich zeigen.

      Nachtrag:
      Ich konnnts nicht lassen mir doch den SEH hinzulegen. Dazu gesellte sich Astra f Bremse und Beine vorne, kurzes c372 Getriebe, Ansaugbrücke für Weber, sowie geteilte Antriebswellen. Und das sammeln geht weiter.asconaschrauber.de/index.php?a…b441a0bb03d23c82098e1018casconaschrauber.de/index.php?a…b441a0bb03d23c82098e1018c
      Bilder
      • 20170309_162830.jpg

        1,18 MB, 2.048×1.152, 165 mal angesehen
      • Foto1309.jpg

        171,13 kB, 960×1.280, 244 mal angesehen
      • 20170521_143340.jpg

        4,11 MB, 5.312×2.988, 87 mal angesehen
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Rainman ()

    • Hallo Tino,

      wie man die Synchroniesiert das weiß ich schon als Zweiradmechaniker. Nur ist das ja nicht die eigentliche Einstellung. Die Düsenbestückung und weitere Details im inneren der Vergaser machen einen guten und entsprechend Spritsparenden lauf. Da spielen auch Details wie die Verdichtung Ventilegröße und welche Nocke verbaut ist ebenfalls eine Rolle. Diese Einstellungen sollten immer nur von einem Routinierten Fach.-mann/frau auf einem Prüfstand und/oder mit Probefahrten ausgearbeitet werden. Hier habe ich z.Bsp. meine Fühler in einem persönlichen Gespräch zu Frau Hoe, von IOZ Vergasertechnik, auf der Techno Klassiker ausgestreckt.

      Ich werde bei Neuigkeiten dementsprechend berichten.

      MFG Rainer
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb
    • Nun werde ich mir mit diesem Post ein kleines Archiv zulegen.

      Das Buch und den Ausdruck aus dem Polomagazin habe ich schon ca. 1 Jahr hier rumfliegen. Das war mein Grundstein der für den Golf gedacht war. Übrigens habe ich das Buch zu Weihnachten 2014 von meiner Frau bekommen. Mir ist klar das ich mit all den hier gezeigten Dingen keine Vergaserexperte werde, aber darum geht es ja auch nicht. Das soll lediglich reichen um das Auto zur Abstimmung fahren zu können. Zudem macht es ja nix wenn man das Netz mit Wissen füllt. Wichtig ist ebenfalls das andere sich auch daran beteiligen dürfen, und auch sollen. Aber nur nicht so ein Müll wie," Watt willste mit dem alten Dreck, warum nimmste nicht ne Eineldrosssel." Weil ich diesen Thread nicht dafür, sondern für mich und meine Liebe zum Sound der Weber mache.

      Und nun zum Archiv;

      twincarbs.com/weber-dcoe-factory-jetting-for-alfa-romeo.html

      corsa-a.de/viewtopic.php?f=6&t…280d981dceafad62d7ed1c48b

      google.de/url?sa=t&rct=j&q=&es…Il5A1x-9_rCZGG5YPQrHPzgaA

      google.de/url?sa=t&rct=j&q=&es…a-E3lUTBcy5aDin5VpfChiBJg

      kadett-forum.de/index.php?thre…-plus-bei-13s-mit-webern/

      kadett-forum.de/index.php?thread/63854-weber-bed%C3%BCsung/

      Schutzschaltung Benzinpumpe;


      Zubehör Kadett d 13SR;

      Im d bilas Gutachten sind folgende Teile aufgelistet:

      Ansaugbrücke d b1300VT
      Luftfilterkasten d b1310VT
      Luftsammler d b1320VT
      Webervergaser DCOE40 128/129 oder 135/136
      Serienbremsen mit Textar T284 Belägen

      D C O E
      Lufttrichter 30
      Hauptdüse 120
      Leerlaufdüse 57F21
      Mischrohr F47
      Luftkorrekturdüse 175

      kadett-c-limo.de/?Seite=weberbeduesung


      Weitere infos:


      classic2.alfisti.net/german/werkstatt/105/vergaser.htm

      google.de/url?sa=t&source=web&…5g7hBm3rUNgXfGPQMYOh9TaXA


      kaeferclub-siegerland.de/technik/tech-zuend.htm

      senatorman.de/zuendanlage.htm

      :D

      Zitat;

      Bestückungs-Daten Weber 40 DCOE 32 für 2L-Nord-Motoren
      Bestückungs-Daten Weber 40 DCOE 32
      für 2L-Nord-Motoren

      Lufttrichter32
      Hauptdüse132
      Luftkorrekturdüse180-190
      Leerlaufluftdüse120
      Starterluftkorrekturdüse200
      MischrohrF9
      Leerlaufdüse50 F8
      Starterkraftstoffdüse65 F5
      Saugventil B-Pumpe80 oder 60
      Pumpendüse35

      Definitiv von der 1750´er Spezifikation unter- scheiden sich:

      Hauptdüse
      Luftkorrekturdüse
      Leerlaufdüse

      [/quote]
      [/quote]Die restlichen Düsen sind, handelt es sich um Vergaser, die von einem 1750-er Motor stammen, identisch. Besitzt man Vergaser, beispielsweise von einem 1300-Motor, so gestaltet sich die Umrüstung wesentlich aufwendiger (beispielsweise Lufttrichteraustauch). Ich würde hier empfehlen, sich nach gebrauchten Weber 40 DCOE 32 - Vergaser umzusehen. In den meisten Fällen wurde jedoch schon auf die richtige 'Basis', sprich 40 DCOE 32 aus dem 1750 zurückgegriffen.

      Text: Martin N.

      Zitat;
      , das kleine Einmaleins der Vergaserkunde, die Gemischregulierschraube heisst eigentlich Leerlaufgemischregulierschraube, und so wie die "Schraube" auch heisst, reguliert sie auch, also nur das Gemisch im Leerlauf, hat absolut nichts mit der Synchronität der Vergaser zu tun, mit der Leerlaufgemischregulierschraube (LLGRS) regelt man(n) das optimale Gemisch für den Leerlauf und nur dafür!!!!
      die LLGRS bekommt ihren Sprit von der Leerlaufkraftstoffdüse (meist zwischen 0,50 und 0,60) und der Leerlaufluftdüse, die Leerlaufluftdüse ist oben im Vergasergehäuse fest eingepresst,
      wobei die Bezeichnung Leerlaufkraftstoffdüse nicht ganz richtig ist, diese Düse müsste eigentlich Leerlauf- und Übergangsdüse heissen, sprich die Bypassbohrungen im Drosselklappenbereich werden auch von der Leerlaufkraftstoffdüse gespeist!!! also, wenn der Übergangsbereich von der Leerlaufdrehzahl zu der Teillast zu mager ist, dann muss eine größere Leerlaufkraftstoffdüse eingesetzt werden! die LLGRS muss dann natürlich nachjustiert werden!
      auch fängt das Hauptdüsensystem garantiert nicht bei 1500Upm an zu arbeiten!!!
      das Hauptdüsensystem braucht einen gewissen Unterdruck (und dazu braucht der Motor Drehzahl) im Lufttrichter, so daß aus dem Vorzerstäuber das voremulgierte Gemisch abgesaugt wird. Kleiner Lufttrichter, frühes Ansprechen des Hauptdüsensystems und dann natürlich auch umgedreht, deswegen benötigen immer größere Lufttrichter größere Hauptdüsen aber dann auch größere Luftkorrekturdüsen, weil sonst das Gemisch in den oberen Drehzahlbereichen überfettet.
      Die Synchronität im Leerlauf wird nur über die Anschlagsschrauben am Drosselklappenhebel eingestellt und die Synchronität der Drosselklappen eines Vergasers über die Umluftschrauben, diese sitzen links und rechts neben der LLGRS, ( das sind die "Madenschrauben" die mit einer Mutter M5 gekontert sind) prinzipiell sind beide Umluftschrauben immer erstmal geschlossen, beim späteren Synchronisieren muss immer einer dieser Schrauben geschlossen bleiben!!!!!
      Des Weiteren ist bei der Grundstellung der Drosselklappe immer die erste Bypassbohrung gerade so verdeckt, wäre die erste Bypassbohrung offen, so könnte man(n) mit der LLGRS nicht sauber einstellen, da der Motor schon über der ersten Bohrung Gemisch absaugen würde.

      so, das ist also nur ein ganz ganz ganz kleiner Teil, was alles so im Vergaser "los" ist!!!!

      • und, Klugscheissermodus aus
      google.de/url?sa=t&source=web&…Vaw0lFYSRxyBs2slrc-Phc4Qa

      google.de/url?sa=t&source=web&…Vaw2pcnCr3G2NPqAum6o4TTvK

      books.google.de/books?id=XYuhB…KHfxqBPQ4ChDoATABegQICBAB


      google.de/url?sa=t&source=web&…Vaw1p7tmXipcCxW6HCVtR7pvH
      Bilder
      • Foto1359.jpg

        118,1 kB, 960×1.280, 178 mal angesehen
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb

      Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von Rainman ()

    • Heute habe ich mal die Vergaser gereinigt.

      Edith. Erstmal einen.
      Bilder
      • Foto1371.jpg

        159,69 kB, 960×1.280, 187 mal angesehen
      • Foto1370.jpg

        177,71 kB, 960×1.280, 186 mal angesehen
      • Foto1372.jpg

        196,14 kB, 960×1.280, 184 mal angesehen
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rainman ()

    • Der_T schrieb:

      Da könnte man glatt neidisch werden.
      Na ja Tino.

      Jetzt wenn ich mich damit beschäftige fühl ich mich etwas Unwohl dabei. Es ist ja nicht so das ich einfach einen Reifen wechsel. Das kann ja auch nach hinten losgehen.
      1. Gebrauchte Vergaser, Ich habe zwar sehr gute aber laufen sehen hab ich die nie.
      2. Wie sieht das denn der Tüv so, und bekomm ich das Eingetragen und kann danach mein H behalten.
      3. Nehm ich den Kopf runter um die Ansaugbrücke ordentlich anzupassen und die Verdichtung auf 10.1 zu erhöhen. Und ggf. ein bissl. mehr bei den Einlassventilen.

      Du siehst Fragen über Fragen.

      MFG Rainer
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb
    • Hallo Rainer,

      für mich sind das böhmische Dörfer. Ich hab schon live welche gesehen und mit offenen Ansaugtrichtern gehört. Gänsehautfeeling pur. Auch mit der Theorie hab ich mich befasst ... Bedüsung, Übergangsbohrung, ganz zu schweigen von den anderen Maßnahmen am Motor, scharfe Nocke, Ventile.

      Fazit für mich, ich lass die Finger davon, doch die Faszination bleibt.

      Zum Thema TÜV. Aus den Prüfern werde ich nicht schlau. So viele fahren mit eingetragen KAW Federn und H-Abnahme rum, obwohl es die damals nicht gab und ich musste mir extra Mantzel Federn besorgen, weil sonst das H weggewesen wäre. Andererseits sind das sicherheitsrelevante Teile und ob es wirklich sicherer ist mit 32 Jahre alten Federn zu fahren statt mit neuen, die die selbe Tieferlegung haben.

      Aber Webervergaser sind doch eigentlich zeitgemäß und das H sehe ich nicht in Gefahr. Kommt wahrscheinlich auf den Prüfer an.

      Gruß Tino
      Passt der Marder drunter, muss die Karre runter.
    • Richtig Tino,

      es kommt auf den Prüfer an. Und zu dem Gänsehautfeeling, das bekomm ich auch. Und daher werde ich versuchen mir ein wenig davon zu gönnen. Damit ich auch der Sache ein wenig näher komme gibt es wieder ein neues Teil. Eine Mitsuba Benzinpumpe die ich Morgen auf Funktion prüfen werde und danach erstmal zu den anderen Teilen ins Regal legen werde.

      MFG Rainer
      Bilder
      • Foto1373.jpg

        133,59 kB, 960×1.280, 174 mal angesehen
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb
    • Hallo zusammen.

      Ich habe gerade Urlaub und Lümmel hauptsächlich rum. Bis von mir gestern das ersehnte Ziel erreicht wurde das mir vor Langeweile die Decke auf den Kopf fällt. :thumbsup:

      Tiefenentspannt ging es dann mal Hobbytechnisch weiter.

      Bild 1.
      Zuerst habe ich hinten am Tank eine Position gesucht die leicht oberhalb des Tankinhaltsspeigel liegt. Aber den Platz gibt es nicht. Der wäre im Bodenblech und zum Teil in in der Rückbanksitzauflage. :cursing:

      Eigentlich ist das ja eine Pumpe und keine Sauge wie es ja immer so schön heißt. Ich hoffe hier kann mir jemand sagen das dass lange gut geht wenn die Pumpe in den Motorraum wandert.

      Bild 2+3.
      Da ich oft gelesen habe das man eine 8mm Leitung zur Spritversorgung benötigt, wollte ich da mal was vorbereiten.
      Bei mir flog noch die golf 1 Cabrio Spritleitung rum. Diese habe ich getrennt und nur eine davon so gerichtet, das ich die locker verbauen kann. Im dritten Bild links unten auf dem Boden sieht man wie lang die von hinten nach vorn kommt. Das sollte reichen für eine gute Versorgung.

      Bild 4+5.
      Hier habe ich die Brücke geschliffen da sie zum Zyl.-kopfflunsch hin ehr so Bananig war. Nu ist alles wieder gut, äh gerade mein ich.

      MFG Rainer
      Bilder
      • Foto1382.jpg

        195,87 kB, 960×1.280, 184 mal angesehen
      • Foto1383.jpg

        76,62 kB, 960×1.280, 172 mal angesehen
      • Foto1384.jpg

        104,12 kB, 960×1.280, 164 mal angesehen
      • Foto1385.jpg

        181,31 kB, 960×1.280, 185 mal angesehen
      • Foto1388.jpg

        173,69 kB, 960×1.280, 176 mal angesehen
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rainman ()

    • Nicht viel los in den Foren.

      Ich wollt nur mitteilen das meine Brücke Nochmals vom Kollegen mit Glasperlen gestrahlt wurden. Ist jetzt etwas feiner und noch sauberer geworden

      Und dann habe ich mal eine Probelackierung an meinem Schlachtdeckel gemacht. Nach dem trocknen wird der noch auf Benzinresistenz geprüft. Ansonsten muss eine anderer Lack her.

      MFG Rainer
      Bilder
      • Foto1403.jpg

        234,98 kB, 960×1.280, 177 mal angesehen
      • Foto1400.jpg

        154,36 kB, 960×1.280, 183 mal angesehen
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb
    • Hallo Tino.

      meinst du meinen Bericht oder weil hier allgemein so viel los ist. Also mein Bericht dauert auch ein wenig. Ich werds nicht von heut auf morgen schaffen.

      MFG Rainer

      Der_T schrieb:

      Man könnte eine Stecknadel fallen hören.
      Sieht gut aus .
      :thumbup:
      So war er mal, und ich hab ihn dann Aufpeppeln müssen.
      images.google.de/imgres?imgurl…IDJoKHX7-Cs449AMQrQMIVTAb